Blog
dranbleiben!
Jana Gotsmann

Leading SAFe - Leading the change

Die Beobachtung, dass Projekte zunehmend komplexer werden, hat scheinbar auch Dean Leffingwell gemacht und 2011 das Framework SAFe eingeführt. SAFe wird kontinuierlich weiterentwickelt und steht für Scaled Agile Framework. Es ist für große Organisationen gedacht, die Struktur und Transparenz in ihre Vorhaben bringen möchten. Das Framework setzt die Grundlage für Agilität und ist durch seine Skalierbarkeit besonders geeignet, um mehrere Projekt-Teams zu steuern. In unseren aktuellen Projekten erleben wir, dass immer mehr Teams zusammen arbeiten müssen und gemeinsam zum Erfolg des Projekts beitragen. SAFe bietet den Rahmen, um die nötige Struktur zwischen den Projektbeteiligten aufzubauen.

Vor Himmelfahrt haben wir daher einige unserer Mitarbeitenden für ein Training, welches in unseren Büroräumlichkeiten stattfand, angemeldet. Die Gruppe bestand aus elf Teilnehmenden und zwei Coaches von MHP, die in zwei Tagen das SAFe-Framework schulten. Selbst unsere Kollegen, die eine weitere Anreise hatten, aus Braunschweig und nahe Bremen nahmen die Reise auf sich, um vor Ort am Event teilzunehmen.

SAFe-Schulung

Eine 300-seitige Präsentation stellte den Rahmen für das Training. Wirklich viel Inhalt, der durch anschauliche Praxisübungen abwechslungsreich vermittelt wurde. Natürlich hatten auch einige Mitarbeitende Beispiele aus ihrem Projektalltag, die sie teilten und die gemeinsam diskutiert wurden.

Am Ende des ersten Tages wurde das vermittelte Wissen zu SAFe Core Values, SAFe House of Lean und SAFe Lean-Agile Principles Lean-Agile Leadership - Scaled Agile Framework beim Italiener um die Ecke mit gutem Essen und köstlichem Wein vertieft. Trotz eines sehr langen Tages waren die Teilnehmenden an Tag 2 nicht weniger motiviert.

Etwas chaotisch, aber scheinbar realitätsnah verlief am zweiten Tag die Übung zur Gestaltung des PI Planning, in dem jeder einer Rolle zugewiesen wurde. So arbeiteten Agile Teams mit Product Managern, System Architects oder RTE zusammen und ein Business Owner war ebenfalls präsent. Die unterschiedlichen Interessen waren in dieser Übung besonders spürbar und gemeinsam wurden die Anforderungen aus dem Backlog geschätzt und priorisiert.

Leading the Change war eines der letzten Kapitel der zwei Trainingstage. Viele bekannte Methoden, wie SCRUM oder Design Thinking werden in SAFe clever kombiniert, daher sind einige Aspekte durchaus geläufig. Viel Austausch, der Kunde steht im Fokus, stetige Wertschöpfung und eine wertschätzende Kommunikation sind im Kern Aspekte, die SAFe voraussetzt.

Im Anschluss an das Training nehmen die Teilnehmenden selbstständig an der Prüfung teil, die zum SAFe Agilisten zertifiziert und damit zu einer stetigen Verbesserung agiler Kultur in Organisationen beiträgt. Mit 11 zertifizierten Personen in einem aktuellen Thema werden wir unserem Anspruch auf Agilität gerecht.

SAFe-Schulung

none
Conventic Icon
Standort Bonn
Burgstraße 69
53177 Bonn
Deutschland
+49 228 76 37 69 70
Standort Braunschweig
Westbahnhof 11
38118 Braunschweig
Deutschland
+49 228 76 37 69 70
Wir sind Mitglied bei
Grouplink Icon
Hubwerk Icon
Newsletter abonnieren
Impressum, Haftungsausschluss und Datenschutzerklärung
© 2022 conventic GmbH · Alle Rechte vorbehalten.